Bewegung im Alltag

Die meisten Deutschen sitzen zu viel: Frühs im Auto, den Tag über im Büro und abends auf der Couch. Die Folge sind Rückenschmerzen, verkürzte Muskeln und ein wachsender Bauchumfang. Dabei muss das nicht sein – es gibt viele Methoden, sich auch im stressigen Büroalltag genügend zu bewegen.

Viele kennen das Problem: Nach einem langen Arbeitstag vor dem Bildschirm schmerzen die Schultern und die gemütliche Couch wartet schon. Sport nach einem langen Arbeitstag? Nur wenige können sich dann wirklich noch konsequent aufraffen. Chronische Rückenschmerzen sind durch so einen Lebensstil vorprogrammiert. Dabei muss es nicht gleich das Abo im Fitness Studio sein, um dem entgegenzuwirken. Für einen gesunden Körper und Geist reicht schon eine andere Einstellung zu Bewegung. Die kann ganz leicht in den Alltag integriert werden – so, damit es nicht negativ konnotiert ist. Zum Beispiel können Menschen, die relativ nah am Arbeitsort wohnen, mit dem Fahrrad anstatt mit Bahn oder Auto zum Büro fahren.